Schützen und Musiker im Gleichschritt

 

In Ehingen wird nächstes jahr ein Doppeljubiläum gefeiert !

Ehingen Ein großes Fest gibt es im nächsten Jahr in Ehingen unter dem Motto „125 + 125 – wir feiern gemeinsam“. Seit jeweils 125 Jahren gibt es die Musikanten und die Tell Schützen. Dieses Jubiläum wird vom 25. bis 28. Mai 2012 gebührend gefeiert.

Ein Festausschuss bereitet das Ehinger Doppeljubiläum im nächsten Jahr vor: (1. Reihe von links) Nadine Köbinger, Armin Belli, Melanie Kratzer, Rita Kratzer, Matthias Matzka, Klaus Leser, (dahinter) Helmut Wech, Hubert Belli, Alexander Werkmeister, Michael Strehle, Josef Leberl, Hubert Keßler, Anton Liepert, Roland Hirschbeck, Helmut Amann, Günter Zeisberger, Johann Kratzer, Franz Schlögel, Christian Fackler, Albert Kukula, Gerhard Heindl und Alfred Hausmann. Foto: Michael Heinzlmeir

Die Initiatoren des gemeinsamen Festes sind die Vereinsvorsitzenden Matthias Matzka (Ehinger Musikanten) und Armin Belli (Tell Schützen). Da die beiden Vereine viele Gemeinsamkeiten haben, kamen die Verantwortlichen auf die Idee, gemeinsam zu feiern. Immerhin leisten beide seit 125 Jahren einen wesentlichen Beitrag für das gesellschaftlichen Leben in der Gemeinde, beide blicken auf eine sehr positive Vereinsentwicklung zurück und freuen sich über stabile Mitgliederzahlen und ein großes Jugendengagement.

Bei beiden Vereinen wird die Tradition großgeschrieben, und die Gemeinschaften pflegen lebendiges Brauchtum und die Dorfgemeinschaft.

Auch Bürgermeister Franz Schlögel freut sich auf das Doppeljubiläums-Fest im kommenden Jahr und ist überzeugt: „Die Schützen mit den Musikern im Gleichschritt treffen damit sicherlich ins Schwarze.“ So hat er den Organisatoren auch die Unterstützung der Gemeinde zugesichert. » weiterlesen

Bürgerversammlung

Zentrales Thema des letzten Jahres war die Umgestaltung des ehemaligen Schulgebäudes in das schmucke Kinderhaus Ringelreihen. Seit September werden dort in zwei Gruppen 39 Kinder betreut.

Der Weg dahin war schwieriger als erwartet, so Bürgermeister Franz Schlögel auf der gut besuchten Bürgerversammlung im Gasthaus Kratzer.

Der Bürgermeister berichtete über die unerwarteten Hürden bei der Umsetzung, die einen Ausstieg der Gemeinden Ehingen und Allmannshofen aus dem Nordendorfer Kindergarten „Christkönig“ erforderte, verbunden mit der Suche nach einem neuen Träger sowie die Umgestaltung in einer großartigen Gemeinschaftsaktion innerhalb weniger Wochen. Als Träger konnte der ASB gewonnen werden, der die vier Fachkräfte beschäftigt. Mit dem Umbau konnte erst am Schuljahresende begonnen werden und nach nur 5 Wochen konnten 39 Kinder in zwei Gruppen einziehen. » weiterlesen